Vereinsmeister 2010

Die Vereinsmeister 2010 stehen fest: Andrea/Julia bei den Damen und Gaxi/Harri bei den Herren konnten sich den Titel sichern.

Andrea Hohenecker und Julia Riepl gewannen beim Abschlussturnier der besten 3 Damenteams ihre beiden Matches gegen Pia/Doris und Steffi/Steffi ganz souverän und konnten den Vereinsmeistertitel nach einem Jahr Pause wieder zurückgewinnen.

Bei den Herren nahmen die besten 4 Teams beim Finalturnier teil. Obmann Michael Gahler mit Partner Harald Dworak zeigten am Sonntag die konstantesten Leistungen der 4 Duos und gewannen gegen Christian/Jürgen und Peter/Mülli jeweils in zwei Sätzen. Das entscheidende 3. Match gegen Martin/Husti ging in die Verlängerung und konnte in 3 Sätzen von Gaxi/Harri für sich entschieden werden. Die beiden kürten sich jeweils zum zweiten Mal zum Vereinsmeister, allerdings das erste mal gemeinsam. In der historischen Bestenliste liegen immer noch Peter Dietl, Markus Schneller und Peter Hofbauer mit 3 Titelgewinnen in Führung. Interessantes Detail am Rande: Michael Gahler konnte den "Obmann-Fluch" besiegen, denn in den letzten 10 Jahren konnte sich kein Obmann in der Siegerliste eintragen.

Am Sonntag fand auch noch der 12ndr Cup statt. Diesen konnten heuer Peter/Benni für sich entscheiden. Die beiden gewannen all ihre Matches in sehr souveräner Manier und krönten sich zum ersten Mal zum Cupsieger der 12ndr.

Die 12ndr Stockerau können auf eine sehr erfolgreiche Turniersaison zurückblicken. Sowohl sportlich - 2 Turniersiege auf der Sparkassentour (Hofi/Tom und Peter/Benni), der 2. Gesamtrang auf der Sparkassentour (Peter/Benni) und ein Finaleinzug beim Raika Cup in Stockerau (Gaxi/Harri) waren die Highlights - als auch organisatorisch können die 12ndr sehr zufrieden sein. Das Highlight schlechthin war heuer der stärkste Stockerauer B-Cup aller Zeiten, bei dem Trainer Thomas "the Machine" Kunert nur knapp den Turniersieg verpasste.

P.s.: Die Plätze können natürlich noch bis zur Überwinterung (bei der hoffentlich möglichst viele Mitglieder mithelfen werden (!) - Termin wird noch bekannt gegeben) weiterhin bespielt werden, solange das Wetter das zulässt.